Kooperationen

Kooperationen

 
 
 


Zahlreiche regionale und überregionale Kooperation mit Versorgungseinrichtungen, Verbünden und Hochschulen/Universitäten sind zentrale Bestandteile einer erfolgreichen Vernetzung und Weiterentwicklung der Burghof-Klinik zum Wohle unserer Patienten/innen.

Zu den regionalen Kooperationspartnern zählen Mitglieder des Sozialpsychiatrischen Verbundes des Landkreis Schaumburg und der Region Hannover, nicht-psychiatrische Krankenhäuser der Region (z.B. das Agaplesion Klinikum Schaumburg, die Neurologie in Hessisch-Oldendorf, BDH-Klinik, und die Medizinische Hochschule, MHH) sowie die Bündnisse gegen Depression in der Region Hannover " target="_blank">www.buendnis-gegen-depression-region-hannover.de) und das Schaumburger Bündnis gegen Depression (www.buendnis-gegen-depression.de).

Regional kooperieren wir zusätzlich mit Betriebsärzten der Region und Betrieben als auch mit Arbeitsagenturen und Jobcentern, um von einer psychischen Erkrankung betroffene Arbeitnehmer/innen oder Arbeitssuchende zeitnah zu beraten und bei der Lösung möglicher psychischer Problemfelder zu unterstützen. (Flyer).

Überregionale Kooperationen bestehen insbesondere mit universitären Einrichtungen wie der Medizinische Hochschule Hannover (MHH) und der Hochschule Hannover.

Eine weitere überregionale Kooperation besteht mit der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) in Berlin im Rahmen einer Sprechstunde zum Gesundheitscoaching und zur Frühdiagnostik psychischer Störungen am Arbeitsplatz (Flyer) sowie zu „Return-to-Work“-Prozessen. Zu letzterem Themenbereich ist zusammen mit der MHH ein durch den Innovationsfonds gefördertes Versorgungsforschungsprojekt gestartet.

Zum Thema Sportpsychiatrie und –psychotherapie kooperieren wir mit dem DGPPN-Referat.