FAQ Haus 3 mit ITK

FAQ Haus 3 mit ITK

 
Werden in der Klinik nur Privatpatientinnen oder Privatpatienten behandelt?
Nein, die Burghof-Klinik steht als Plankrankenhaus nach § 108 Nr. 2 SGB V auch allen gesetzlich Versichrten offen.

Wie erfolgt eine Aufnahme in Haus 3?
Wenn eine notfallmäßige Aufnahme erfolgen muss, genügt eine kurze telefonische Anmeldung durch ihren behandelnden Arzt. Dies gilt auch für planbare, nicht notfallmäßige Aufnahmen. Wenn unklar ist, in welchem Berech der Klinik eine Behandlung erfolgen soll, kann diese im Rahmen der Institutsambulanz geklärt werden.

Wie viele Patientinnen oder Patienten sind in einem Zimmer untergebracht?
In der Regel erfolgt die Unterbringung in 2- oder 3-Bettzimmern, es stehen auch mehrere Einzelzimmer zur Verfügung. Durch die Vollversorgung können allerdings zweitweise Überbelegungen, v. a. im geschützten Bereich entstehen.

Wie werden die Mahlzeiten in Haus 3 eingenommen?
Haus 3 wird von der Küche des Klinikums Schaumburg versorgt. Die Mahlzeiten werden gemeinsam in den großzügig eingerichteten Speisesälen eingenommen, im Einzelfall ist auch eine Versorung auf dem Zimmer möglich. Koch- und Backgruppen sind Teil der angebotenen Therapien.

Was muss ich zur Aufnahme mitbringen?
Eine Einweisung von Haus-/ oder Facharzt (sofern diese nicht schon vorliegt), Krankenversicherungskarte.

Was muss ich für den weiteren Aufenthalt mitbringen?
Sportbekleidung, Turnschuhe, bequeme Kleidung.

Stehen Parkplätze zur Verfügung?
Ausreichend kostenlose Parkplätze stehen zur Verfügung.

Verfügung das Haus 3 über eine Waschmaschine?
Waschmaschinen und Trockner sind vorhanden.

Kann ich mein Handy mitbringen?
Selbstverständlich könnenSie Ihr Handy mitbringen, das aber während der Therapie ausgestellt sein muss. Im geschüzten Bereich müssen Handys abgegeben werden, um eine Verletzung von Persönlichkeitsrechten von Mitpatienten (etwa durch aufgenommene Fotos und deren Verbreitung) zu unterbinden. Für Möglichkeiten, Telefonate auch im geschützen Bereich führen zu können, ist gesorgt.

Kann ich Besuch empfangen?
Besuche können außerhalb der Ihnen zugeteilten Therapien empfangen werden. Im geschützten Bereich werden dazu ggf. individuelle Sondervereinbarungen geschlossen. Kindern unter 14 Jahren ist der Zutritt zum geschützen Bereich nicht gestattet. Wir versuchen aber individuelle Einzelregelungen zu schaffen, damit Betroffene ihre Kinder sehen können.

Kann ich das Klinikgelände verlassen?
Wenn mt Ihnen keine individuelle Ausgangsregelung vereinbart wurde, können Sie das Klinkgelände verlassen, wenn Sie sich in die dafür vorgesehene Liste eintragen. Im geschützten Bereich werden individuelle Ausgangsregelungenobligatorisch vereinbart. Zu den Therapien und Mahlzeiten müssen Sie anwesend sein. Befreiungen von Therapien und Mahlzeiten sind nur über den Bezugstherapeuten möglich.