Für Teile des Landkreises Schaumburg nimmt die Burghof-Klinik den psychiatrischen Versorgungsauftrag wahr. Für Patientinnen oder Patienten mit Wohnsitz in dieser Region stellt die Burghof-Klinik die unmittelbare stationäre Versorgung sicher.

 

a. Stationäre Aufnahme

Prinzipiell ist im Notfall die sofortige stationäre Aufnahme zu jeder Tages- und Nachtzeit sichergestellt. Aufgrund der zu erwartenden Schwere des Krankheitsbildes wird diese Akutaufnahme in der Regel auf der geschützten Station von Haus 3 erfolgen.

Die telefonische Anmeldung erfolgt über den jeweiligen AVD (Kontaktdaten siehe rechts).

Patientinnen oder Patienten, bei denen keine akute Selbst- und/oder Fremdgefährdung vorliegt, können auf der offenen Station oder in der integrierten Tagesklinik behandelt werden. Hier kann die Aufnahme in der Regel innerhalb weniger Tage erfolgen. Das optimale Behandlungssetting und den geplanten Aufnahmetermin klären Sie bitte ebenfalls mit dem AVD.

 

b. Institutsambulanz

Sollte eine Intensivierung der ambulanten Therapie des Patienten angemessen sein, veranlassen Sie bitte, dass ein Termin in der Institutsambulanz der Burghof-Klinik vereinbart wird (Kontaktdaten siehe rechts).